biz sizi arayalım
Wir Rufen Sie Zurück

Augenbrauentransplantation

Augenbrauentransplantation

Augenbrauentransplantation      

Die Augen bilden den am meisten charakteristischen Teil des Gesichts. Und die Augenbrauen umrahmen die Augen und bringen den Gesichtsausdruck zum Vorschein. Einen Weg, die Augenbrauen zurückzugewinnen, gibt es in der Medizin und auch in der Kosmetik leider nicht. Gleich aus welchem Grund die Augenbrauen ausgefallen sind, kann durch Transplantation von Haarwurzeln in die Augenbrauenstellen, diese wieder natürlich rekonstruiert werden.

Was ist eine Augenbrauentransplantation und wie wird sie realisiert?

Bei der Transplantation von Augenbrauen werden die gesunden und genetisch für eine lebenslange Dauer programmierten Spenderhaarwurzeln im Entnahmebereich am Hinterkopf zwischen beiden Ohren entnommen und in den Bereich der Augenbrauen verpflanzt.

Dieser Vorgang fängt damit an, dass der Patient zusammen mit dem Plastischen Chirurgen entscheidet, wie er seine Augenbrauenform haben möchte. Anschließend wird dem Patienten ein leichtes Sedativ verabreicht und der Operationsbereich lokal anästhesiert. Der Vorgang dauert etwa eine Stunde.

Nach der Anwendung bilden sich für eine Zeit von vier Tagen Schorf und Rötungen im Verpflanzungsbereich. Der Verpflanzungsbereich heilt nach sechs bis sieben Tagen. Es dauert eine Zeit von drei bis sechs Monaten bis die transplantierten Augenbrauenhaare ganz wachsen. Ein zweiter Eingriff ist zwar oft nicht notwendig, aber es kann zum Erreichen eines sehr guten Ergebnisses eingeplant werden. Nach sechs Monaten postop wird der Zustand beurteilt und gegebenenfalls ein zweiter Eingriff vorgenommen.

Augenbrauentransplantation erfordert fachmännische Erfahrung, denn Winkel und Richtung der Haarfäden im Augenbrauenbereich sind anders als die in der Kopfhaut. Die Haare, die aus der Haut mit einem Winkel von 45° auswachsen, stehen im Augenbrauenbereich eben,beinahe parallel zur Haut. Die Wurzeln in diesem Bereich stehen im Schnittbereich mit der Nase vertikal,im oberen Augenbrauenbereich nach unten gerichtet und die im unteren Bereich nach oben gerichtet. Schließlich, also am Schneidepunkt wandeln sie sich in eine Linie um. Die aus der Kopfhaut entnommenen Wurzeln müssen in die winzigen Kanäle in der Haut als sehr verdünnte follikulare Einheiten eingebracht werden, damit nach der Operation in diesem Bereich keine Narben verbleiben und ein natürliches Aussehen erreicht wird. Aus diesen Gründen müssen Ihre neuen Augenbrauen durch einen Spezialisten im Bereich der Plastischen Chirurg geformt werden.

Es gibt keine Komplikationen bei einer Augenbrauentransplantation. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass die neuen Augenbrauen schneller als das Haar wachsen. Aus diesem Grunde wachsen Ihre neuen Augenbrauen nach der Augenbrauentransplantation, insbesondere innerhalb des ersten Jahres schneller als Ihre eigenen Augenbrauen. Nach dem ersten Jahr fangen die neuen Augenbrauen an sich an die Geschwindigkeit anzupassen.

 

Wie können wir Ihnen helfen?