biz sizi arayalım
Wir Rufen Sie Zurück

Brustverkleinerung bei Männern - Gynäkomastie

Brustverkleinerung bei Männern - Gynäkomastie

Hormonelle Einflüsse, die Einnahme bestimmter Medikamente oder Erkrankungen können bei Männern die Entwicklung einer männlichen Brust hervorrufen. Das absolut feminine Körpermerkmal führt bei Männern zu Irritation, einem unförmigen Körper und zieht als Konsequenzen, Verletzung des Selbstbewusstseins, Unzufriedenheit oder Minderwertigkeitskomplexe mit sich.

Kein Mann braucht sich vor einem solchen Eingriff zu schämen oder erst gar nicht zu fürchten.

Von der Gynäkomastie sind etwa 40% der Männer betroffen und mehr als 10.000 unterziehen sich jährlich einer Gynäkomastie.

Die Gynäkomastie eignet sich für alle Männer ab 18, die an einer vergrößerten Brustverformung leiden.

Man unterscheidet hierbei zwischen zwei Wachstumserscheinungen, einer echten Gynäkomastie, was ebenfalls ein Wachstum der Brustdrüse bedeutet und einer unechten Gynäkomastie, die infolge vermehrten Fettgewebes besteht.

Hier bei Transmed sind Sie bei unseren erfahrenen plastischen Chirurgen in besten Händen. Sie verhelfen Ihnen, zu einer straffen männlichen Brust und neuem Selbstbewusstsein.

Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden. In der Regel wird die Operation unter einer lokalen Betäubung und unter Schlafsedierung durchgeführt. Bei größeren Eingriffen oder dem persönlichen Wunsch des Patienten kann die Brustverkleinerung bei einer Vollnarkose realisiert werden.

Über einen kleinen Einschnitt von ca. 2 cm Größe im Brustwarzenhof führt ihr behandelnder plastischer Chirurg kleine endoskopische Instrumente ein und entfernt überschüssiges Brustdrüsengewebe. In manchen Fällen kann auch eine einfache Fettabsaugung (Liposuction) ausreichen. Die Fettabsaugung bewirkt eine gleichmäßige Schrumpfung des Hautüberschusses und erzielt eine glatte Oberflächenkontur. Bei sehr großen Brüsten kann überschüssige Haut mit einer zusätzlichen Hautstraffung entfernt werden.

Nach der Operation werden Ihnen abhängig vom Ausmaß Ihres Eingriffs Drainagen und eine Kompressionsbandage für vier Wochen angelegt. Der Brustbereich kann einige Wochen Schwellungen aufweisen, die mit den Tagen langsam abklingen.

Eine normale Arbeit können Sie nach einer Woche wieder aufnehmen, allerdings sollten Arbeiten, die mit schweren Anstrengungen und Sport verbunden sind, vermieden werden.

 

Wie können wir Ihnen helfen?