biz sizi arayalım
Wir Rufen Sie Zurück

FUT Methode

FUT Methode

FUT-Methode

- Keine kurze Rasur notwenig

- Verpflanzung von körpereigenen Haaren, für ein absolut natürliches Aussehen

- Zufriedenstellendes und dichtes Haarergebnis auch mit dünnem Spenderareal

Übersicht der Phasen des Eingriffs mit der FUE Methode:

- Kürzung der Haare am zu entehmenden Haarstrip auf etwa 2mm

- Lokale Betäubung des Spenderareals

- Entnahme des zu transplantierenden Haar-Streifens aus dem Spenderbereich

- Pause

- Lokale Betäubung der Implantationsbereiche

- Öffnung der Kanäle

- Pause

- Implantation der Grafts in die Empfängerareale

Der sich jahrelang bewährte Goldstandard in der Haartransplantation ist die FUT-Methode. Sie ist besonders gut geeignet für die Behandlung großflächiger Areale bei einem dünnen Spenderareal. FUT steht für Follicular Unit Transplantation und bezieht sich auf die Transplantation “einer follikulären Einheit“ aus dem Hinterkopf in Form eines 1-2 cm hohen Hautstreifens bzw. Strips.

Nach der Entnahme des Strips, wird dieser durch ein ausgebildetes Medizinerteam von erfahrenen Eigenhaartechnikern unter hochauflösenden Stereo-Mikroskopen in einzelne Haarfollikel zerlegt. Anschließend werden die zerlegten Einzelfollikel in der von Transmed entwickelten ICE GRAFT Lösung für die Implantation präpariert. Diese Lösung stärkt die Haarwurzel für einen schnelleren Wachstumsprozess und verlängert ihre Überlebensdauer. Durch dieses Verfahren werden die freigelegten Grafts unter strenger Kontrolle gegen äußere Einflüsse geschützt und ihre weitere Funktion, auch nach der Reimplantation, sichergestellt.

Unsere Erfahrung mit der FUT-Haartransplantation

Bei der FUT-Technik handelt es sich um eine seit Jahrzehnten bewährte Methode, die weltweit am häufigsten eingesetzt wird. In der Transmed Klinik wird die FUT-Methode bereits seit mehr als 20 Jahren amgewendet. In den letzten zehn Jahren wurde die FUT-Methode jedoch mehr und mehr durch die FUE-Haartransplantation ersetzt. Das Verfahren nach der FUT-Methode bedingt einen operativen Eingriff unter lokaler Anästhesie. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass der Eingriff durch einen ausschließlich auf dem Gebiet der Haarchirurgie speziell ausgebildeten und erfahrenen plastischen Haarchirurgen in Begleitung seines medizinischen Spezialisten-Teams von Eigenhaartechnikern, unter Einhaltung höchster Hygiene- und Materialstandards sowie dem Einsatz von neuester Technologie, durchgeführt wird.

Unser Erfolg

Die Erfolgsfaktoren unserer Arbeit sind neben der jahrelangen Erfahrung unserer plastischen Chirurgen und medizinischen Teams von Haartechnikern, die Einhaltung höchster Hygienestandards sowie der Einsatz neuester Medizintechnik. Bitte beachten Sie, dass bei Transmed die Haartransplantationen ausschliesslich durch Ärzte durchgeführt werden. Alle unsere Ärzte besitzen jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Haartransplantationen, was im Sinne einer präzisen und routinierten Arbeitsdurchführung maßgebend ist und zu optimalen Behandlungsergebnissen führt. Dabei legen wir größten Wert auf optimlae Umverteilung, dies mit größtmöglicher Haardichte und einer perfekten Natürlichkeit der transplantierten Fläche.

Besonderheit der FUT-Methode bei Transmed

Unser Ziel ist es, dass die nach der Operation verbleibende Narbe selbst von einem Friseur sehr schwer erkennbar ist und durch die anderen Haare, -auch bei einem Kurzhaarschnitt- verdeckt wird und unerkennbar bleibt. Daher verwendet Transmed die trichophytische Wundverschlusstechnik - eine ästhetisch nahezu unsichtbare Naht. Das besondere dieses Nahtverschlusses ist, dass das Haar durch die Naht hindurchwachsen kann.

Die hierzu verwendeten Fäden können durch Ihren Hausarzt vor Ort – bereits etwa 14 Tage nach dem Eingriff wieder entfernt werden.

Der Behandlungsablauf bei Transmed

FUT-Haartransplantation

Vorbereitung

Für unsere deutschen Patienten handelt es sich bei der Transmed Klinik um eine ausländische Klinik. Mit Kliniken, die im Ausland sitzen, können schnell negative Eindrücke, Unsicherheit und Intransparenz assoziiert werden.

Für uns ist es wichtig, Ihnen unsere Seriosität und Professionalität ersichtlich zu machen.

Wir bieten Ihnen für eine reibungslose Kommunikation die Optionen, unsere in Deutschland tätigen Berater für ein persönliches Beratungsgespräch aufzusuchen oder direkt mit unseren in Deutschland gebürtigen innerbetrieblichen Mitarbeitern den Kontakt aufzunehmen.

Da wegen der Entfernung ein direkter Besuch der Klinik und ein Beratungsgespräch mit einem unserer behandelnden Fachärzte nur schwer realisierbar sind, bietet sich an dieser Stelle eine Online-Konsultation an.

Entweder online oder durch unsere Berater wird Ihre gegenwärtige Haarsituation analysiert und bestimmt.

Detailliert bekoomen Sie darauffolgend alle nötigen Informationen über die ärztliche Auswertung, den Preis und den genauen Ablauf der Behandlung.

Terminvereinbarung

Nachdem Ihnen alle Informationen mitgeteilt und Ihre persönlichen Fragen beantwortet wurden, vereinbaren Sie mit einem der Berater oder direkt mit unseren Mitarbeitern in der Klinik einen Termin für Ihre Haartransplantation.

Der Operationstermin ist bestimmend für zwei weitere Termine, was im Grunde bedeutet, dass Sie im Rahmen einer Haartransplantation drei hintereinander folgende Tage die Transmed Klinik besuchen müssen. Dazu genügt ein 3-tägiger (2 Nächte) Aufenthalt in Istanbul.

Ankunft

Ihre Ankunft sollten Sie so organisieren, dass Sie zu den Mittagsstunden in Istanbul ankommen, da Sie an Ihrem Ankunftstag direkt Ihren ersten Besuch in der Klinik und Ihr erstes persönliches Treffen mit Ihrem behandelnden Arzt haben.

Zu diesem Zweck werden Sie unsererseits von dem Flughafen abgeholt und in die Klinik gefahren.

Konsultation

Während des Gesprächs mit Ihrem Arzt, wird Ihre Haarsituation mittels eines ProScopes, ein digitales Mikroskop mit 400-facher Vergrößerung, analysiert und bestimmt. Entscheidend ist bei dieser Untersuchung besonders der Zustand Ihres Donorareals – der Spenderbereich.

Abhängig von der Dichte und Haarstruktur Ihrer Haare in diesem Bereich, wertet Ihr Arzt die Anzahl der zu entnehmenden Grafts aus.

Anschließend wird mit den maximal extrahierbaren Grafts das bestmögliche Behandlungskonzept geplant und mit Ihnen abgestimmt. Dazu wird Ihre zukünftig neue Haarlinie entworfen und eingezeichnet, die einzelnen Implantationsbereiche werden Ihnen gezeigt und die einzelnen Schritte erklärt.

Transmed legt größten Wert auf optimale Umverteilung, dies mit größtmöglicher Haardichte und einer perfekten Natürlichkeit der transplantierten Fläche. Daher wird die Haarlinie so angesetzt, dass sie Ihren Gesichtsmerkmalen und Ihrem Typus entspricht.

Die ungefähre Behandlungsdauer wird Ihnen, abhängig von der Anzahl der zu transplantierenden Grafts, mitgeteilt.

Haartransplantationen nach der FUE-Methode dauern etwa 5-8 Stunden. Bei einer besonders umfangreichen Behandlung kann der Eingriff auch auf zwei Tage verteilt werden.

Es handelt sich um einen schmerzfreien und entspannten Verlauf, da die Behandlung unter einer gut verträglichen und schonenden lokalen Anästhesie durchgeführt wird. Den Behandlungsablauf verbringt der Patient, schmerzfrei und entspannt, zum Großteil in einem komfortablen “Zahnarztsessel” und kann dabei TV sehen, Musik hören oder ein Buch lesen. Zwischen den einzelnen Phasen werden Pausen eingelegt und Snacks serviert.

Nach Vollendung Ihres Konsultationsgespräches fahren wir Sie in Ihr, ebenfalls unsererseits organisiertes, Hotel.

Der Eingriff

Am Tag der Behandlung werden Sie zu Ihrem OP-Termin, der in der Regel zwischen 7.00 und 9.00 sein wird, durch unseren Fahrservice vom Hotel abgeholt.

Der Operationsablauf besteht aus drei Phasen.

Die erste Phase ist die Entnahmephase.  Dabei wird nach einer lokalen Betäubung aus dem Bereich Ihres Hinterkopfes ein 1-2 cm hoher Haarstreifen entfernt. Anschließend wird die offene Wunde mit einer besonderen ästhetischen, nahezu unsichtbaren Naht versehen – trichophytische Wundverschlusstechnik.

Parallel werden die follikulären Einheiten durch das medizinische Team von Eigenhaartechnikern unter hochauflösenden Stereo-Mikroskopen aus von dem Haarstreifen gewonnen.

Nach der Entnahme der Follikel werden diese in einer speziellen Lösung für eine längere Überlebensdauer und ein noch natürlicheres Aussehen des Haarwuchses nachpräpariert.

In der zweiten Phase wird der Empfängerbereich mit kleinen Slits versehen, in die die Grafts reimplantiert werden.

Insbesondere das Setzen der Kanälchen ist ausschlaggebend für ein natürliches Ergebnis. Daher bedarf diese Phase die Arbeit eines erfahrenen Facharztes.

Die dritte abschließende Phase liegt dem Einsetzen der einzelnen Follikel zugrunde. Alle follicular units werden einzeln in die kleinen Slits manuell eingesetzt. Dieses Vorgehen erfordert eine lange Erfahrung und präzise Routine. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis sind bei einer Haartransplantation Konzentration, Erfahrung und Feingefühl erforderlich.

 Nach dem Eingriff erhalten Sie die wichtigsten Informationen und Verhaltensregeln für die erste postoperative Nacht. Außerdem bekommen Sie direkt von uns alle notwendigen postoperative Medikamentente inklusive einer detailierten Beschreibung, wie Sie diese in den nächsten Tagen einnehmen müssen.

Die erste Waschung

Nach Ihrer ersten Nacht findet am nächsten Vormittag die erste Waschung ihres Kopfes in der Transmed Klinik statt. Dabei wird Ihnen die Bandage an Ihrem Hinterkopf abgenommen und das Sportlerstirnband, was Ihnen nach der OP angelegt wurde, gewechselt. Dieses Stirnband müssen Sie vier Tage lang tragen um Anschwellungen im Gesicht zu vorzubeugen.

Während der Waschung erklärt und zeigt Ihnen eine unserer Krankenschwestern, wie Sie bei Ihrer nächsten Waschung vorgehen müssen und was besonders zu beachten ist. Bei Verständigungsschwierigkeiten steht Ihnen bei allen Abläufen ein Mitarbeiter/in zur Seite, der alles ins Deutsche übersetzt.

Wie können wir Ihnen helfen?